raffstorenantriebe

Typ JA soft


Der elero JA Antrieb für Lamellenstoren ist mit einem oberen und einem unteren rastbaren Endschalter und einem zusätzlichen oberen Sicherheitsendschalter ausgestattet. Der Antrieb wird mit einem schraublosen Befestigungssystem und Hirschmann Stecker und Kupplung geliefert. Es sind verschiedene Adapter und schraublose Befestigungssysteme erhältlich. Für Links- und Rechtseinbau geeignet. Thermorelais gegen Überhitzung integriert.

  • Rastbarer, einstellbarer Endschalter oben und unten

  • Sicherheitsendschalter

  • Thermorelais integriert

  • Schraubloses Befestigungssystem

  • Inklusive Hirschmann Stecker und Kupplung

  • Verschiedenste Adapter erhältlich

  • 5 - 20Nm Drehmoment

  • Verschleissfreie Hysteresebremse 


Rohrantriebe

RM


Der Rohrantrieb Typ RM kann individuell für Sonnenschutz, Kältetechnik, Filmleinwände oder im Industriellen Bereich eingesetzt werden. Die mechanisch einstellbaren Endschalter ermöglichen ein exaktes Einstellen des oberen und des unteren Fixpunktes. Bei Fluchtwegen kommen spezielle Antriebe mit zusätzlichen Nothandkurbelgetriebe zum Einsatz. 


  • Mechanischer Endschalter oben und unten

  • Thermorelais integriert

  • Verschiedenste Adapter erhältlich

  • Typ 9 und 11 mit steckbarem elero Kabel

  • 3 - 230 Nm Drehmoment 


ACS-C


Der Rohrantrieb Typ ACS-E wurde speziell für Rollläden konzipiert. Die Endlagen werden mit dem Montagekabel eingelernt. In der Auf- und Abrichtung erkennt der Antrieb Hindernisse wie angefrorene Rollläden, Blumentöpfe oder ein Stuhl der die Fahrt behindert und stellt sofort ohne Schaden ab.Die Entlastung (-E) im eingefahrenen Zustand schont die Mechanik und den Behang. 


  • Endlagen elektronisch einstellbar

  • Es wird ein fester, oberer Anschlag benötigt

  • Entlastung an der oberen Endlage (Produkteschutz)

  • Hindernisverkennung

  • Typ 9 mit steckbarem elero Kabel

  • 5 bis 50 Nm Drehmoment 


CSM-E


Für den textilen Sonnenschutz wurde der Typ CSM-E entwickelt. Die Elektronik lässt den Antriebe immer genau gleich weit ausfahren. Somit ist gewährleistet, dass Stoffausdehnungen nicht zu durchhängenden Tücher führen. Ebenso gehören Nachstellarbeiten der Vergangenheit an. Die Entlastung (-E) im eingefahrenen Zustand schont die Mechanik und den Behang.


  • Endlagen elektronisch einstellbar 
  • Es wird ein fester, oberer Anschlag benötigt 
  • Entlastung an der oberen Endlage (Produkteschutz) 
  • Wegmessung um Stoffdehnung auszugleichen 
  • Typ 9 und 11 mit steckbarem elero Kabel 
  • 3 - 120 Nm Drehmoment